Schlagwörter

, , , ,

swinrun3360 unerschrockene Wettkämpfer aus zwanzig Nationen sind am Morgen vom Wesenberger Burghof aus zur ersten Auflage des ÖTILLÖ SwimRun 1000 Lakes gestartet. Sie treten in den Kategorien Damen, Herren und Mixed. (109 Herren-Teams, 57 Mixed-Teams, 14 Damen-Teams). Wesenbergs Stadtgründer Nikolaus von Werle alias Jürgen Gentzen schickte die Sportler mit einem Pistolenschuss auf die Tour nach Rheinsberg. Viele Einwohner der Woblitzstadt säumten den Aufgang zur Burg und den Markt.

Sven Truderung (links) und Thomas Tausendfreund.

Sven Truderung (links) und Thomas Tausendfreund vor dem Start.

Insgesamt legen die „Schläufer“ 43,3 Kilometer zurück, darunter elf Schwimmpassagen von insgesamt zehn Kilometern Länge. Der längste zu schwimmende Teilabschnitt führt über 1500 Meter. Die Athleten wechseln 22 Mal zwischen Laufen und Schwimmen. Gegen 14 Uhr werden die ersten Sportler in Rheinsberg erwartet.

Ich habe vor dem Start noch ein Wort mit Sven Truderung gewechselt, der mit seinem Partner Thomas Tausendfreund als „Die eisernen Zwei“ die Strelitzer Region vertritt. „Überleben ist alles“, brachte er die Strapazen bei der härtesten Ausdauersportart der Welt auf den Punkt. Für Truderung und Tausendfreund ist es der erste Wettkampf dieser Art. Sie wollen einfach nur im Ziel in Rheinsberg ankommen.

swinrun

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements