Schlagwörter

, , ,

Ein 86-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag in Eldenholz bei Waren verstorben, nachdem er mit seinem Pkw eine fünf Meter tiefe Böschung hinuntergestürzt war. Bei der anschließend durchgeführten Leichenschau des kassenärztlichen Notdienstes schloss der eingesetzte Arzt die Verletzungen infolge des Verkehrsunfalles als Todesursache aber aus.

Der betagte Fahrer hatte auf einem Verbindungsweg zur Kleingartenanlage aufgrund der Glätte die Kontrolle über sein Auto verloren. Nach dem Absturz kippe es auf die Fahrerseite. Durch Ersthelfer konnte der Mann lebend aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Im Rettungswagen verschlechterte sich sein Zustand dann so stark, dass er trotz der durchgeführten Reanimationsversuche verstarb.

Advertisements