Schlagwörter

, , ,

fv-wokuhlFreunde des gepflegten Hallenfußballs sind am morgigen Sonnabend auf jeden Fall in der Strelitzhalle am Glambecker See in Neustrelitz richtig. Zum 23. Mal wird der Pokal des Bürgermeisters der Gemeinde Wokuhl-Dabelow ausgespielt. Und da geht erfahrungsgemäß die Post ab, für beste Unterhaltung ist gesorgt. Ich habe mich noch einmal auf den neuesten Stand bringen lassen.

Wie mir der Vereinsvorsitzende des ausrichtenden FV Wokuhl, Olaf Böhme, mitteilte, wird das Turnier um 9.15 Uhr angepfiffen. Zunächst stehen die Junioren auf dem Parkett. Die Wokuhler E-Junioren begrüßen Gäste aus Feldberg, Chemnitz und Cölpin. Die D-Junioren des Vereins messen sich mit den Junioren aus Wesenberg, Blankensee und vom PSV Neustrelitz. Diese beiden Turniere mit anschließender Siegerehrung werden gegen 12.30 Uhr beendet sein.

Danach werden ab 13 Uhr  die Männer das Turnier beginnen. Folgende Mannschaften werden von zwei Teams der Gastgeber erwartet: Die Landesligamannschaft des FSV Mirow/Rechlin, die Landesklassemannschaften aus Neukalen und Wesenberg sowie der SpVgg Victoria aus Neustrelitz, die Kreisligisten Strelitzer FC und LSV Triepkendorf sowie die A-Junioren der TSG Neustrelitz aus der Landesliga. Die Landesklasse-Truppe aus Waren hat leider abgesagt.

„Schön, dass wir wieder ein so hochwertiges Teilnehmerfeld zusammenbekommen haben“, so mein Blogfreund Olaf Böhme. Die Siegerehrung ist für 17 Uhr geplant, im Anschluss sind die Ergebnisse natürlich auch bei Strelitzius nachzulesen. Die Versorgung mit Imbiss und Getränken in der Halle ist abgesichert.

Neues Gemeindeoberhaupt in Wokuhl-Dabelow ist Manfred Marczok von den Freien Wählern. Er hat die Nachfolge des verstorbenen Longin Schöler angetreten.

Advertisements