Schlagwörter

, ,

biomassekraftwerk_fern

Das Biomasseheizkraftwerk ist ein Aushängeschild von Neustrelitz. Foto: Leea

Neustrelitz wird am Donnerstag auf der Grünen Woche in Berlin vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit dem Titel „Bioenergiekommune 2016“ ausgezeichnet (Strelitzius berichtete). Dazu reist Bürgermeister Andreas Grund in die Bundeshauptstadt. Neben Neustrelitz mit seinen rund 21 000 Einwohnern erhalten Ascha in Bayern (1.600 Einwohner) und  Willebadessen in Nordrhein-Westfalen (8.300 Einwohner) die Würdigung. Alle drei Orte gewinnen einen Großteil ihrer Wärme und weit mehr als ihren eigenen Strombedarf regenerativ, vor allem aus Bioenergie.

Nachdem das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 2010, 2012 und 2014 jeweils einen „Wettbewerb Bioenergiedörfer“ ausgelobt hatte, firmierte der Wettbewerb 2016 erstmals als „Wettbewerb Bioenergiekommunen“, um auch größere Orte anzusprechen. Stadtwerke und Leea hatten an der umfänglichen Neustrelitzer Bewerbung mitgewirkt.

Advertisements