Schlagwörter

, ,

Die Regionalligisten der TSG Neustrelitz haben ihr Testspiel gegen den 1. FC Neubrandenburg 04 am Dienstagabend im Neustrelitzer Harbigstadion auf Kunstrasen mit 3:1 (2:1) gewonnen. Nach zerfahrenen 15 Startminuten übernahmen die Gastgeber die Regie, es ist aber anzumerken, dass sich die Viertorestädter sehr gut verkauft haben.

Torschütze Fatjon Celani. Foto: Schütt

Zweifacher Torschütze: Fatjon Celani. Fotos: Schütt

Sie gingen sogar in der 30. Minute in Führung, nachdem Matthias Zeugner ein Luftloch geschlagen und der Gegner das eiskalt mit einem platzierten Distanzschuss ausgenutzt hatte. Die Antwort kam postwendend. Zwei Minuten später eine gute Kombination der Neustrelitzer, und Fatjon Celani netzte ein. Im Tor der Neubrandenburger stand leihweise TSG-Keeper Sven Lissek. In der 42. Minute war es wieder Celani, der sich momentan mit Torriecher präsentiert und nach einer Ecke per Kopf zur Führung für die Gastgeber traf .

covicmehmedalija

Mehmedalija Covic sorgte für den Endstand.

Eine kritische Situation in der 76. Minute. Ballverlust der Neustrelitzer, und plötzlich standen drei FCN-Angreifer vor TSG-Keeper Felix Junghan. Der rettete aber sensationell und steht ab heute auch als 1. Torsteher bei den Residenzstadtkickern unter Vertrag. Das teilte mir TSG-Sprecher Stephan Neubauer nach der Begegnung mit, der heute freundlicherweise mein Blogpartner war. Cotrainer Volker Piekarski, sonst an seiner Stelle, musste sich im heimatlichen Dresden einer Zahn-OP unterziehen und wird auch am Sonnabend beim Pokalspiel in Pampow nicht dabei sein.

Für das 3:1 und damit den Endstand sorgte Mehmedalija Covic nach einem Freistoß mit einem weiteren Kopfballtreffer. Endlich wird aus Standardsituationen auch mal etwas Zählbares gemacht ein großes Manko in der ersten Halbserie. Generalprobe also gelungen!

Advertisements