Schlagwörter

, ,

felix-junghan

Andreas Kavelmann hofft, dass die TSG mit der Verpflichtung von Felix Junghan ein Problem weniger hat. Foto: TSG

Jetzt hat es die TSG Neustrelitz noch einmal offiziell bekanntgegeben. Sie verstärkt sich mit Torsteher Felix Junghan (23) auf einer Schlüsselposition in der Defensive (Strelitzius berichtete). Der geborene Münchner wechselt vom BSV SW Rehden aus der Regionalliga Nord ins Neustrelitzer Parkstadion. Der 1,94 Meter große Schlussmann hat bei den Residenzstädtern einen Vertrag bis 30. Juni 2018 erhalten.

„Felix ordnet das Spiel sehr engagiert mit klaren Anweisungen für die Vordermannschaft. Er zeichnet sich durch eine sehr gute Präsenz im Strafraum und tolle Reflexe auf der Linie aus. Wir freuen uns, dass Felix seine sportliche Zukunft in Neustrelitz sieht“, so der Sportliche Leiter, Andreas Kavelmann, zur neuesten Spielerverpflichtung.

Auch Torwarttrainer Volker Piekarski hatte sich im Gespräch mit Strelitzius bereits anerkennend über die Fähigkeiten des neuen Keepers geäußert. Die erste Halbserie in der Regionalliga war für die TSG Neustrelitz immer wieder auch durch schwache Leistungen der eigenen Schlussleute geprägt. Selbst ein Wechsel der Keeper hatte nicht den erhofften Erfolg gebracht. Junghan soll nun für den erforderlichen Rückhalt sorgen und hat das zuletzt beim Testspiel gegen den 1. FC Neubrandenburg 04 bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Advertisements