Schlagwörter

, ,

arbeitsagentur

Mit brachialer Gewalt sind die Einbrecher in den Agenturbüros vorgegangen. Foto: Besse/Arbeitsagentur

Die Arbeitsagentur in Neustrelitz in der Tiergartenstraße ist am Wochenende das Ziel von Vandalen gewesen. Wie Strelitzius aus zuverlässiger Quelle erfuhr, fanden die Mitarbeiter am Montagmorgen zu Dienstbeginn aufgebrochene Türen und zerschlagene Scheiben sowie mehrere völlig verwüstete Büros im von ihnen genutzten Erdgeschoss vor. Das dreigeschossige Gebäude steht ansonsten leer. Die Täter waren offenbar über den Hof in das Gebäude eingedrungen und hatten in ihrer blinden Zerstörungswut selbst vor Möbeln nicht Halt gemacht.

Die Agentur konnte am Montag keinen Publikumsverkehr abwickeln. „Zum Glück nur Sachschaden, keinem meiner Kollegen ist etwas passiert“, so der Neubrandenburger Agenturchef Thomas Besse in einem ersten Statement auf Facebook. Er hatte sich sofort ein Bild von der Situation vor Ort gemacht. Der Schaden sei erheblich. Die Kripo ermittelt, eine offizielle Meldung der Polizei steht noch aus.

Advertisements