Schlagwörter

,

fire-831213_1280Strasburger Feuerwehrleute haben sich heute als Bauarbeiter betätigen müssen und haben damit Hilfe geleistete, wo vermutlich längst hätte gehandelt werden müssen. Gegen 9 Uhr wurde die Polizei davon in Kenntnis gesetzt, dass vom eingestürzten Dach eines unbewohnten Mehrfamilienhauses in der Friedenstraße Ziegel direkt auf die Bundesstraße 104 fallen.

Unterstützt wurden die Strasburger durch Kameraden aus Pasewalk mit der Drehleiter. Durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren wurden so viele Teile des Daches abgetragen, bis eine Gefährdung der Öffentlichkeit ausgeschlossen werden konnte. Während dieser Maßnahmen musste die B 104  für ca. vier Stunden voll gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr konnte aber umgeleitet werden.

Der Einsturz von Teilen des Daches ist nach derzeitigem Erkenntnisstand auf morsches Gebälk zurückzuführen. Der Eigentümer und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Strasburg befanden sich vor Ort und kümmerten sich um die weitere Sicherung des Wohnhauses. Zum finanziellen Schaden können
gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden.

Advertisements