Schlagwörter

,

feuerwehr_blankensee

Der Abrissblock in Blankensee bot für die Feuerwehren beste Trainingsbedingungen. Foto: FFW Blankensee

Der zum Abriss anstehende 30-WE-Plattenbau in Blankensee ist noch einmal zu Ehren gekommen. Das leer stehende Wohngebäude wurde mit freundlicher Genehmigung des Eigentümers Arbeiterwohlfahrt in dieser Woche zum Trainingsobjekt für die Feuerwehren aus Blankensee, Watzkendorf und Wanzka.

Wie die Feuerwehr Blankensee mitteilt, lautete die Alarmmeldung „Feuer im Gebäude, unklare Lage“. Unter Atemschutz wurde nach Personen gesucht und der Brand bekämpft. „Alle gestellten Aufgaben konnten abgearbeitet werden und die Übung wurde als so ziemlich erfolgreich bewertet. Realistischer kann man nicht üben“, heißt es. Kleinere Fehler seien besprochen worden und würden abgestellt. Eine Anregung vielleicht auch für andere Kommunen. So wird ja beispielsweise in Wesenberg in der Lindenstraße auch ein Plattenbau zum Abriss vorbereitet.

Advertisements