Schlagwörter

, , , ,

Einen erfreulichen Publikumsandrang konnte das Kulturquartier zur Eröffnung seiner Sonderausstellung verzeichnen. Foto: Kulturquartier

Im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz ist heute Nachmittag die Sonderausstellung aus Anlass des 150. Todestages von Peter Joseph Lenné im vergangenen Jahr eröffnet worden. Hausherr Albrecht Pyritz, der die offizielle Begrüßung vornahm, und seine Mitstreiter konnten sich über viel Publikumsinteresse freuen. Die Schau ist vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten in Mecklenburg-Vorpommern (bdla MV) mit Unterstützung der Hochschule Neubrandenburg, Fachbereich Landschaftsarchitektur, zusammengestellt worden.

Auf 31 Ausstellungstafeln, zwei Modellen und in einem umfangreichen Katalog sind die Um- und Neugestaltungen verschiedener großherzoglicher Parks und Gutsanlagen dokumentiert, darunter den Großherzoglichen Gartens in Neustrelitz.

Zur Eröffnung sprach Prof. Stefan Pulkenat, Vorsitzender des Bundes Deutscher Architekten in Mecklenburg-Vorpommern. Für die musikalische Umrahmung sorgte der in Neustrelitz beheimatete Frauenchor „Freundschaft“ unter der Leitung von Hans-Joachim Fiedler. Das Ensemble gab schon mal ganz im Sinn von Lenné einen Vorgeschmack auf die kommende Jahreszeit und damit auf das Wachsen und Grünen. Die als Wanderausstellung konzipierte Ausstellung ist bis zum 19. April im Kulturquartier in der Schlossstraße zu sehen.

Advertisements