Schlagwörter

, ,

Das Feuer in einem Blockheizkraftwerk mit drei Lagerräumen am 5. März in der Penzliner Gärtnerstraße (Strelitzius berichtete) ist offensichtlich vorsätzlich herbeigeführt worden. Die Kripo ermittelt jetzt wegen Brandstiftung auf dem Firmengelände, nachdem ein technischer Defekt bzw. eine Selbstentzündung der eingelagerten Holzhackschnitzel ausgeschlossen werden konnte.

Die Schadenshöhe wurde zwischenzeitig auf 1,5 Millionen Euro korrigiert. Zeugen, die sachdienlichen Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Waren unter Telefon 03991 176224 zu melden.

Advertisements