Schlagwörter

,

Der Höhepunkt der Grippewelle in der Seenplatte ist überschritten. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Er lag in der Saison 2016/17, wie im ganzen Bundesland, in der 8. Kalenderwoche. Es würden auch jetzt noch Grippe-Erkrankungen gemeldet, jedoch nehme die  Grippeaktivität deutlich ab. Sie sei etwa doppelt so hoch wie in der Vorjahressaison. Hauptsächlich wurde der Influenzatyp A nachgewiesen, heißt es.

Die Influenza-Impfung werde auch in der nächsten Saison die beste Präventionsmaßnahme sein, um das Risiko einer Erkrankung zu vermindern. Sollte es trotz Impfung zur Erkrankung kommen, verlaufe diese in der Regel milder und mit weniger Komplikationen.

Mein Wesenberger Blogfreund Dr. Rajko Lippert hat mir noch einen informativen Link geschickt, den ich hier anfüge.

https://influenza.rki.de/Diagrams.aspx?agiRegion=5

Advertisements