Schlagwörter

, , , ,

Fabian Quast, Michael Goralczyk, Isolde Wabra, Lisa Voß, Dirk Schmidt (von links) in „Die Schutzbefohlenen“. Foto: Jörg Metzner

Eigentlich sollte am morgigen Freitag um 19.30 Uhr zum ersten Mal im Schauspielhaus Neubrandenburg das Stück „Die Schutzbefohlenen“ von
Elfriede Jelinek“ zu erleben sein. Sprachlich kunstvoll, faszinierend und multimedial wird darin die Fluchtgeschichte Europas thematisiert. Wie die Theater und Orchester GmbH heute mitteilt, muss die Vorstellung wegen Erkrankung leider ersatzlos ausfallen.

Eine weitere Aufführung ist im Schauspielhaus für den 23. April um 16 Uhr vorgesehen. Dazu gibt es eine kleine Einführung. „Die Schutzbefohlenen“ hatte im November vergangenen Jahres am Landestheater in Neustrelitz Premiere.

Advertisements