Polizei und Rettungsdienst waren am Samstagabend gegen 18.15 Uhr in Neubrandenburg wegen mehrerer alkoholisierter Kinder und Jugendlicher in der 2. Ringstraße gefordert. Die 12- bis 17-Jährigen betranken sich auf der Wallanlage mit Wodka, der ihnen von einem 18-Jährigen angeboten wurde.

Zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren mussten ins Klinikum eingeliefert werden. Atemalkoholtests bei den beiden Kindern ergaben Werte von 0,88 und 1,76 Promille. Die 13-Jährige verblieb über Nacht im Krankenhaus, die 12-Jährige konnte wenig später von ihrem Vater im Klinikum abgeholt werden. Ein  13-jähriger Junge wurde mit einer Atemalkoholkonzentration von 0,76 Promille zum Polizeihauptrevier gebracht und dort in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Gegen den 18-Jährigen prüft nun das Kriminalkommissariat Neubrandenburg den Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz.

Advertisements