Schlagwörter

, , ,

Trotz zahlreicher Warnungen der Polizei ist wieder ein Rentner mit dem berüchtigten „Enkeltrick“ um sein Erspartes gebracht worden. Der 89-jährige Senior aus Neubrandenburg erhielt im Verlauf der vergangenen Woche mehrere Anrufe von seiner vermeintlichen Enkelin. Nachdem diese sein Vertrauen erworben hatte, bat sie um eine größere Summe für den Erwerb einer Immobilie.

Da ihr Opfer nicht so viel Geld hatte, „einigte“ man sich auf eine fünfstelligen Geldbetrag. Die unbekannte Frau schickte ein Taxi, das den Rentner am Montag dieser Woche zur Bank brachte. Anschließend kam es zur Geldübergabe. Erst durch Gespräche mit Angehörigen wurde dem alten Mann der Betrug offenbar und er erstattete Anzeige.

Advertisements