Schlagwörter

, ,

Die Polizei registriert eine ganze Welle von Betrugsversuchen mit dem berüchtigten „Enkeltrick“ an älteren Menschen der Region. Leider ist in Woldegk wieder ein solcher Betrug geglückt. Ein 78-Jähriger besorgte weit über 30 000 Euro für seine angebliche Schwiegertochter, welche das Geld für einen Wohnungskauf benötigen würde. Ein „junger, schmächtiger, südländisch aussehender“ Mann, vorgeblich Mitarbeiter einer Anwaltskanzlei, holte das Bargeld ab. Erst als sich der Geschädigte bei seiner echten Schwiegertochter meldete, flog der Schwindel auf.

„Wir gehen von äußerst professionellen und mobilen Tätergruppen aus“, so die Polizei. „Es ist möglich, dass die derzeitige Welle anhält und es zu weiteren Versuchen kommen wird. Bitte sprechen Sie nochmals mit Ihren Angehörigen und informieren Sie in jedem Fall die Polizei.“

Advertisements