Schlagwörter

, ,

Die Polizei hat in der Nacht auf Sonnabend nach kurzer Verfolgungsjagd zu Fuß einen 17-jährigen Sprayer in Neubrandenburg gestellt. Zwei Zeugen hatten den Jugendlichen beobachtet, wie er an gleich mehreren Orten Schriftzüge mit schwarzer Farbe aufsprühte.

Während seiner Flucht hatte sich der Täter noch seines Rucksacks entledigt, in dem sich Farbdosen fanden. In der Nähe wurden mindestens zwölf besprühte Flächen mit 34 Schriftzügen entdeckt. Den entstandenen Schaden gibt die Polizei mit rund 10 000 Euro an.

Advertisements