Schlagwörter

, , , ,

Das Familotel „Borchard’s Rookhus“ bei Wesenberg verfügt jetzt über sein eigenes Wasserfahrzeug. Am Wochenende war bei herrlichstem Wetter große Floßtaufe. Strelitzius war zu früh ans Ufer des Großen Labussee gekommen, konnte aber mit Hotelchef Alexander Borchard, der gerade eine Runde Kinderanimation hinter sich hatte, über die jüngste Idee seines Hauses plaudern.

Die lag zu dem Zeitpunkt noch gut versteckt im Familienpark am Kleinen Labussee vor Anker. Es sollte ja eine Überraschung werden. „Das Floß ist ganz am familienfreundlichen Konzept unseres Hauses orientiert und soll vor allem für spannende Themenfahrten und aktionsreiche Kindergeburtstage zur Verfügung stehen“, so mein Blogfreund. Es könne auch extern gebucht werden.

Am Samstagnachmittag wurde das Floß dann im Rahmen eines Familienfestes, zu dessen Gelingen auch die Wesenberger Feuerwehr beitrug, auf den Namen „Ninus“ getauft. Zuvor hatte der Zuwachs in der „Rookhus“-Familie schon seine Fahrtauglichkeit unter Beweis gestellt. Gebaut wurde das Floß von Nino Antonow, der in Roggentin die Firma Floßwirtschaft betreibt. An der Gestaltung hat der bekannte Holzkünstler Erich Gerer (Strelitzius berichtete) Anteil.

Advertisements