Schlagwörter

, , ,

Zeugen haben der Polizei am Sonntagabend gegen 20 Uhr mitgeteilt, dass zwischen Lärz und Mirow ein Pkw im Straßengraben liegt. Vor Ort konnten weder die Rettungskräfte, noch die eingesetzten Polizeibeamten aus den Polizeirevieren Neustrelitz und Röbel den Fahrer ausfindig machen. Aufgrund der Beschädigungen am Auto musste davon ausgegangen werden, dass der Fahrer erheblich verletzt wurde. Die umliegenden Krankenhäuser wurden über den Sachverhalt informiert. Um dem Fahrer schnellstmöglich helfen zu können, wurde auch der Polizeihubschrauber eingesetzt.

Im Rahmen der Sachverhaltsklärung verdichteten sich die Erkenntnisse, dass sich der Fahrer im Haus einer Angehörigen befindet. Die Feuerwehr musste die Tür öffnen und fand einen 26-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen vor. Dieser wurde durch die Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Unfallursache, die näheren Umstände sowie der Grund des Verlassens des Unfallortes ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden am Pkw wird nach derzeitigem Erkenntnisstand auf ca. 11 000 Euro geschätzt.

Advertisements