Schlagwörter

, , , ,

Rechtsextremisten haben am Mittwochabend vor dem Warener Rathaus eine unangemeldete Demonstration abgehalten. Im Rathaus fand eine Sitzung des Finanz- und Grundstücksausschusses statt. Unter anderem sollte dort die Erweiterung des Friedhofes um eine Beisetzungsfläche für Muslime beraten werden.

Die sechs der Polizei namentlich bekannten Angehörigen der rechten Szene trugen ein Plakat mit der Aufschrift „Keine Muslime auf unseren Friedhof“ und führten eine Sargnachbildung mit sich. Der Versammlungsleiter wird sich nun wegen der Abhaltung einer nicht angemeldeten Versammlung strafrechtlich verantworten müssen. Die Rechtsradikalen wurden durch die eingesetzten Polizeikräfte des Hauptreviers Waren des Platzes verwiesen. Das mitgeführte Plakat und die Sargattrappe wurden sichergestellt. Zu einer Einschränkung der Sitzung des Ausschusses im Rathaus kam es nicht.

Advertisements