Schlagwörter

, , , ,

Osterhase trifft Kuh – im Leea möglich. Foto: Leea GmbH

Der Osterhase trifft eine Kuh, die gleich neben einem Steinzeitmenschen eine Biogasanlage vorführt. Das ist nur im Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz möglich! Zu den Feiertagen wartet die beliebte Familienadresse direkt an der B 96 mit Sonderöffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr auf, um möglichst vielen kleinen und großen Ausflüglern den Besuch in ihrer Erlebniswelt zu ermöglichen.

Für den Ostersonntag hat Meister Lampe in der Dauerausstellung „Ressourcenkammer Erde“ zwischen den Solarflugzeugen, dem Floß, dem Eingang zum Mittelpunkt der Erde, dem Wasserrad und im Rapsfeld bunte Eier versteckt. Auch beim Müritz-Ötzi sollte genau hingeschaut werden. Wer einen der Rundlinge findet, kann ihn am Empfang gegen eine süße Überraschung eintauschen. Auf Durst und den kleinen Hunger ist das Leea-Team ebenfalls eingestellt.

Auf dem außergewöhnlichen Spielplatz „Energie-Kraft-Werk“ oder auf der 35 Meter langen XXL-Carrera-Rennbahn können überschüssige Energien abgebaut werden, und die berühmten grauen Zellen werden unter anderem in der interaktiven Wechselausstellung zum ökologischen Landbau auf unterhaltsame Weise strapaziert. Noch bis zum 19. April, also über die gesamte Zeit der Osterferien, bietet das Leea täglich eine Stunde Besuchszeit mehr an.

 

Advertisements