Schlagwörter

, ,

Zum Ausklang des Osterfestes habe ich einen Tipp in Rheinsberg parat. Wir kommen gerade von dort zurück und haben so gut eingekauft, dass ich vor lauter Begeisterung glatt das Fotografieren vergessen habe. Asche auf Strelitzius‘ Haupt. Ersatzweise füge ich unten einen Auszug aus dem Stadtplan bei, denn es lohnt sich wirklich, den älteren Herrschaften unter dieser Adresse einen Besuch abzustatten. Die natürlich auch nicht im Internet zu finden sind.

Der Laden firmiert unter „Hauströdelmarkt“ und ist das, was er verspricht. Wir haben dort für wenig Geld nebenstehende Blumenvase erworben, deren Größe und Handbemalung wir uns schon immer gewünscht, aber nie geleistet haben. Ganz nebenbei habe ich noch meine Kochbuchsammlung um zwei Neue ergänzt.

Das Trödler-Pärchen, das offenbar noch zu lebendig für den Ruhestand ist, hat sich geradezu rührend um uns bemüht, von der bruchsicheren Verpackung für das erworbene gute Stück über eine extra Tragetasche bis hin zum Parkplatz, um bequem vorfahren zu können. Einfach ganz reizende Leute! Einen Blogeintrag ist das allemal wert, zumal die Trödler in dem Teil der Schlossstraße ihre Waren feilbieten, der nicht mehr so frequentiert ist. Dafür stellen sie auch auf dem Bürgersteig vor dem Geschäft aus, obwohl es bei diesem launischen Wetter alle fünf Minuten Planen drüber und Planen wieder weg heißt.

Anschließend haben wird doch glatt im Keramikhaus Rheinsberg in der Rhinstraße 1 noch einmal richtig gute Laune bekommen. Vieles dort hat seinen gepfefferten Preis, aber für ein Fundstück ist auch dieser Laden gut.

Advertisements