Schlagwörter

, ,

Im Juni 2016 waren die Neustrelitzer mit dem EBC Rostock in die Bundesliga aufgestiegen. Jetzt haben sie maßgeblich dazu beigetragen, den Klassenerhalt zu sichern. Foto: WSV

Den siebenten Sieg in Folge feierten die vier Bundesligaspieler Anton Schmidt, Jannes Gau, Richard Hünemörder und Ben Bülow vom WSV Einheit Neustrelitz am letzten Spieltag der Jugendbasketballbundesliga (JBBL) in Leipzig. Gemeinsam mit ihren Mannschaftskollegen aus Rostock setzten sich die EBC Junior Talents nach dem Hinspielsieg im Rückspiel bei den Uni-Riesen Leipzig 74:78 (37:36) durch und sicherten den Klassenerhalt.

„Damit geht eine sehr intensive Vorbereitungs- und Spielzeit zu Ende. Du Jungs haben viel auf sich genommen und sehr viel Freizeit geopfert.“ bilanziert WSV-Trainer Guido Heinrich, der mit den Nachwuchstalenten als Assistentcoach des EBC Rostock in den letzten 13 Monaten fast jedes Wochenende in Deutschland unterwegs war.

Talente machen in Wien Basketball in MV alle Ehre

Von Leipzig ging es für die Bundesligamannschaft des EBC direkt weiter nach Wien. In der österreichischen Hauptstadt trafen sich in der Osterwoche 485 Teams aus 23 Ländern zum 26. traditionellen Osterturnier. Am Ende gelang den Mecklenburgern der Sprung unter die letzten 24 Mannschaften von immerhin 83 angetretenen Teams ihrer Altersklasse. Sie zeigten einmal mehr, welche enorme Entwicklung der Basketball an der Ostseeküste durchlaufen hat.

„Auch in Wien haben die Jungs an ihre super Leistungsentwicklung angeknüpft und zum Abschluss diese Saison nochmals hochklassigen Basketball mit insgesamt sechs Siegen in drei Tagen gespielt“, zeigt sich auch EBC Headcoach Stanley Witt zufrieden und macht nochmals deutlich, dass die Neustrelitzer Basketballer maßgeblich zum Gelingen des JBBL-Projektes beigetragen haben.

Advertisements