Schlagwörter

, , ,

Die Stadt Neubrandenburg sucht noch 50 Wahlhelfer/innen zur Durchführung der Bundestagswahl am 24. September. Für die 38 Urnen- und neun Briefwahlbezirke in Neubrandenburg werden insgesamt 329 Wahlhelfer benötigt, teilt das Rathaus mit.

Wahlhelfer/-in können alle Wahlberechtigten werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Dazu sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Wahlhelfer/innen erhalten je nach Funktion ein Erfrischungsgeld von 30 Euro bis zu 45 Euro. Sie überwachen am Wahltag von 8 bis 18 Uhr die Wahlhandlung und ermitteln im Anschluss durch das Auszählen der Stimmen das Wahlergebnis.

Wünsche bezüglich des Einsatzortes sowie der Funktion werden – soweit es geht – berücksichtigt. Jeder Wahlhelfer erhält vor der Wahl ein persönliches Berufungsschreiben mit weiteren Informationen. Bereitschaftserklärungen können online bei der Stadt Neubrandenburg unter www.neubrandenburg.de  abgegeben werden.

Interessenten können sich auch telefonisch unter 0395 555 1111 oder unter Angabe des Namens, Vornamens, der Anschrift, Telefonnummer und des Geburtsdatums per E-Mail wahlen@neubrandenburg.de anmelden.

Advertisements