Schlagwörter

,

Es gibt einige wenige Lebensmittel, für die würde meine Holde das Vaterland verraten. Dazu gehören getrocknete Tomaten, die packungsweise pur in ihr verschwinden können. Um das etwas aufzuwerten, habe ich am gestrigen Sonnabend Spaghetti und Fisch „dazu gemacht“ und voll bei meiner besseren Hälfte gepunktet.

250 Gramm getrocknete Tomaten in Streifen schneiden, Öl abtropfen lassen. Fünf Knobizehen in feine Scheibchen schneiden. Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden, ich hatte je 250 Gramm Wildlachs und Scholle im Tiefkühler gefunden, pfeffern, salzen und mit Zitrone beträufeln. 500 Gramm Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Knobi in zwei Esslöffeln Öl andünsten, die Tomaten und den Fisch dazu und kurz anbraten. Die abgetropften Nudeln mit einem Bund kleingehackter Petersilie untermischen, eine Tasse von dem Nudelwasser und zwei, drei Esslöffel Öl dazugeben. Noch einmal die Pfeffermühle kreisen lassen. Die Pasta mit Parmesan bestreuen und buon appetito. Dazu passt ein gut gekühlter Weißwein.

Advertisements