Schlagwörter

, , , ,

Jeannine Pflugradt, hinten rechts stehend, am Dienstag im Gespräch mit den Neustrelitzer Frauen.

Der eine oder andere meiner Leser wird es vermutlich nicht einmal wissen, dass es in Neustrelitz einen Frauentreff der Arbeiterwohlfahrt gibt. Auch ich hatte seine Existenz zumindest etwas verdrängt. Andere Einrichtungen betreiben da mehr Öffentlichkeitsarbeit. Dabei feiert das „Haus Strelitzie“, die Begegnungsstätte in der Zierker Straße 1a, in diesem Jahr schon ihr fünfjähriges Bestehen. Da war es wohl Zeit für die SPD-Bundestagabgeordnete Jeannine Pflugradt, in dieser Woche mal bei Koordinatorin Jutta Tiedt und den anderen Damen vorbeizuschauen.

Die Parlamentarierin, die bei der Bundestagswahl 2017 wieder antritt und um das Direktmandat im Wahlkreis kämpft, traf bei der Diskussion quer durch Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik auf eine politisch sehr interessierte Runde. „Außerdem habe ich den Eindruck gewonnen, dass den Frauen die Entwicklung ihrer Stadt sehr am Herzen liegt“, so Jeannine Pflugradt nach dem Besuch. So waren Schloss und Schlossberg Thema der Gesprächsrunde. Die Frauen waren sich einig, bei passender Gelegenheit wieder zusammenzukommen.

Advertisements