Schlagwörter

, , , ,

Nach einem Zeugenhinweis ist die Polizei am Montagabend gegen 21 Uhr auf einem Acker zwischen Hasselförde und Triepkendorf auf einem auf dem Dach liegenden Opel Vectra gestoßen. Laut Spurenlage war der Fahrer aus Richtung Hasselförde in Richtung Triepkendorf unterwegs. An einer geeigneten Stelle verließ er die Straße und fuhr auf den angrenzenden Acker. Dort kurvte er offenbar mehrfach hin und her, bis er durch einen Fehler die Kontrolle über das Auto verlor. Den Schlüssel ließ er stecken und flüchtete.

An dem Pkw befanden sich keine Kennzeichen, allerdings konnten im Inneren drei fremde Kennzeichentafeln gefunden werden. Die Kennzeichen stehen laut Polizei nicht in Fahndung und wurden sichergestellt. Der Pkw wurde verschlossen auf dem Acker belassen. Der Fahrzeugschlüssel wurde ebenfalls eingezogen.

Durch erste Ermittlungen konnte die letzte Halterin des stillgelegten Opel ermittelt  werden. Eine Befragung führte allerdings nicht zum Fahrer bzw. aktuellen Nutzer. Am heutigen Montag meldete sich nun ein 22-Jähriger aus Feldberg telefonisch bei der Polizei in Neustrelitz, um seinen Opel Vectra als gestohlen zu melden. Während der Befragung verstrickte sich der junge Mann allerdings in Widersprüche, sodass derzeit gegen ihn Ermittlungen wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz geführt werden. Der Tatverdächtige ist der Polizei hinlänglich mit gleichgelagerten Sachverhalten bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können und eventuell den Pkw im Bereich der Ortschaften Hasselförde oder Triepkendorf fahren sehen haben. Bitte an die Polizei in Neustrelitz unter Telefon 03981 258224 wenden.

Advertisements