Schlagwörter

, , , ,

Jeannine Pflugradt

Sportinteressierte, Vertreter aus Vereinen und Verbänden, Entscheidungsträger aus Landes- und Bundespolitik sowie ein Olympiasieger kommen am 14. Juni um 17.30 Uhr im Kulturquartier Neustrelitz zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Wo der Sportschuh drückt“ zusammen. Die Initiative dazu hat die Neustrelitzer SPD-Bundestagsabgeordnete Jeannine Pflugradt, Mitglied im Sportausschuss des Bundestages und passionierte Freizeitsportlerin, ergriffen.

Außerdem werden Andreas Bluhm, Präsident des Lan-dessportbundes Mecklenburg-Vorpommern, Gerd Wessig, Olympiasieger 1980 im Hochsprung, Trainer und Mitglied im Vorstand der Abteilung Leichtathletik des Schweriner SC), sowie Michaela Engelmeier, sportpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, über die Lage des organisierten Sports in Deutschland diskutieren. Neben den Teilnehmern der Diskussion wird die Präsidentin des Landtages M-V, Sylvia Bretschneider, ein Grußwort halten. Gäste aus Sportvereinen und -verbänden werden erwartet, mit denen Jeannine Pflugradt im Anschluss an die Podiumsdiskussion ins Gespräch kommen möchte. Die Veranstaltung steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen.

„Veranstaltungen wie diese sind ungemein wichtig. Zum einen möchte ich vermitteln, wie der Alltag in den Sportvereinen Mecklenburg-Vorpommerns mit den Entscheidungen des Bundestages zusammenhängt. Zum anderen würde es keine guten Entscheidungen geben, wenn wir nicht im ständigen Dialog mit den Menschen stehen, für die Politik gemacht wird“, so Jeannine Pflugradt. „Am 14. Juni möchte ich in Neustrelitz von den BürgerInnen, Vereinsmitgliedern, TrainerInnen und SportlerInnen erfahren, ‚wo der Sportschuh drückt‘.“

Advertisements