Schlagwörter

, ,

Das Stadtarchiv Neubrandenburg bietet am kommenden Sonnabend, den 10. Juni, einen Tag der offenen Tür an und lädt zu einer Führung ab 10 Uhr durch alle Räumlichkeiten ein. Als besonderes Angebot wird aus einem Briefwechsel gelesen, der von Herbst 1945 bis Ende 1946 entstanden ist. Darin wird äußerst anschaulich dokumentiert, wie eine Neubrandenburger Familie über die damals bestehenden Zonengrenzen hinweg versuchte, am gegenseitigen Leben teilzuhaben. Die Lesung beginnt um 14 Uhr, um eine kurze Anmeldung wird gebeten.

Ein Renner dürften auch die Drucke historischer Stadtpläne sein, die ab 10. Juni im Stadtarchiv verkauft werden. Es handelt sich um Pläne aus den Jahren 1768, 1868, 1907 und 1911. Die Pläne zieren schon einige Zeit die Flure des Archivs, wegen häufiger Nachfragen wurden sie vervielfältigt.

Seit knapp drei Jahren nutzen die Mitarbeiterinnen des Stadtarchivs ihre neuen Räume am Marktplatz, gemeinsam mit den vielen Besuchern. Anlass genug, Resümee zu ziehen und alle Türen weit zu öffnen, damit hinter die Kulissen und so in die Magazine gesehen werden kann.

Advertisements