Schlagwörter

, ,

Die Polizei hat zwei 24- und 41-jährige Litauer dingfest gemacht. Ihnen wird zur Last gelegt, zwischen April und Juni an vier verschiedenen Wochenenden hauptsächlich im Neustrelitzer Eigenheimgebiet Erdbeeracker vier Einbrüche begangen und einen weiteren Einbruch versucht zu haben (Strelitzius berichtete).

Dabei sind die Täter sehr gewaltsam vorgegangen, sodass große Schäden entstanden sind. Sie haben die Eigenheime nachts und in Abwesenheit der Bewohner aufgebrochen, sämtliche Zimmer durchsucht und vor allem Geld, Schmuck und andere wertintensive Gegenstände entwendet.

Durch intensive und verdeckt geführte Ermittlungen konnten diese Straftaten durch die Beamten der Kripo Neustrelitz aufgeklärt werden. Zahlreiches Diebesgut wurde gefunden und beschlagnahmt, welches zum Teil schon von den rechtmäßigen Besitzern als ihr Eigentum wieder erkannt wurde, darunter ein Ehering und Fahrräder. Sichtlich dankbar und vor allem erleichtert haben die Besitzer ihr Eigentum bereits wiedererhalten, so die Polizei. Die noch andauernden Ermittlungen haben ergeben, dass die beiden Tatverdächtigen für weitere Straftaten in Frage kommen.

Gegen beide litauischen Staatsangehörige wurden Haftbefehle erlassen. Die Kriminellen wurden am Donnerstag in die Justizvollzugsanstalt nach Neubrandenburg gebracht.

Advertisements