Schlagwörter

, ,

Meine Blogfreundin Ulrike Bodinka, in Köln lebendes Wesenberger Gewächs, hat mir heute einen Auszug aus der „Süddeutschen Zeitung“ geschickt, den ich meinen Lesern kund und zu wissen gebe. Immerhin hat es Drosedow in die große überregionale Zeitung geschafft, auch wenn das Dorf in der Kleinseenplatte für eine Glosse nach den Ereignissen rund um den G 20-Gipfel von Hamburg herhalten musste.

Bleibt die Frage, wie der Schreiberling ausgerechnet auf Drosedow kommt. Der kann hier nur Urlaub gemacht haben und ist offenbar gestraft genug. Deshalb sollte trotz des Schmähartikels auch von einem Einreiseverbot abgesehen werden. Vermutlich kommt der Autor ohnehin nicht wieder.

Advertisements