Schlagwörter

, , , ,

Die evangelische Kirchengemeinde in Mirow hat bereits etwas mehr als die Hälfte der 10 000 Euro, zusammen, die für die Sanierung des Turms der Johanniterkirche von der Gemeinde benötigt werden (Strelitzius berichtete). „Wir sind sehr ideenreich, um den Eigenanteil  finanziell stemmen zu können“, schreibt mir heute meine Blogpartnerin Gabriele Haack.

Kleine Kirchtümchen stehen in vielen Läden und bitten still um eine kleine Spende. Im Eingang zur Kirche steht ein großes Kirchturmmodell, welches symbolisch mit Geldscheinen verputzt werden kann. Aus Anlass des Kunstmarktes an diesem Wochenende auf der Mirower Schlossinsel, der ja bekanntlich viele Besucher anzieht,  haben sich der Posaunenchor, der Kirchenchor und weitere Mitstreiter wieder etwas Besonderes einfallen lassen.

Am morgigen Sonnabend um 16 Uhr wird in der Johanniterkirche sommerliche Musik erklingen.Die Bläser und der Chor der Kirchengemeinde werden gemeinsam mit anderen Beteiligten Unterhaltsames und Ernstes spielen. Umrahmt wird das Ganze mit Lesungen zum Kirchturm, denn die erbetenen Spenden fließen alle ebenfalls in seine Sanierung.

Advertisements