Schlagwörter

, ,

Baugrunduntersuchungen im Bereich der Neubrandenburger Lindebachbrücke. Foto: SBA Neustrelitz

Das Straßenbauamt  Neustrelitz hat den Neubau der Lindebachbrücke im Zuge der Bundesstraße 96 in Neubrandenburg beauftragt. Der Ersatzneubau wird ab kommenden Montag, 18. September, in drei Teilbauwerken ausgeführt, teilt die Behörde mit. Zunächst wird stadtauswärts die Fahrbahn gebaut, dann die Mittelinsel und dann die Fahrbahn stadteinwärts. Das Bauende wird für Ende Mai 2019 angenommen.

Während der Errichtung der Teilbauwerke 1 und 3 wird die Mittelinsel temporär einspurig befahren. Die Fahrspuren auf dem Ring werden auf zwei verengt und Ampelanlagen kommen zum Einsatz. Entsprechend müssen sich Verkehrsteilnehmer auf Behinderungen einstellen. Die Gesamtkosten betragen 3,63 Millionen Euro. Kostenträger der Maßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland. Geringe Anteile tragen die Stadt Neubrandenburg und die Stadtwerke.

Advertisements