Schlagwörter

, , , ,

Der „heartCHOR“ aus Röbel gastiert mit Popmusik von Herzen am morgigen Mittwoch, den 13. September, um 19.30 Uhr, in der Johanniterkirche Mirow. Das teilt die Kirchengemeinde mit.

Als „heartCHOR“ gibt es den Chor unter der Leitung von Matthias Hübner nun bereits seit 2009. Jahr für Jahr kommen neue Stimmen, neue Stücke, neue Instrumente und neue Ideen hinzu. Popsongs aus dem täglichen Leben werden von Matthias Hübner überarbeitet und speziell für den „heartCHOR“ arrangiert.

Es begann mit „Kling Klang“ von der Gruppe „Keimzeit“, damals „nur“ zweistimmig und „nur“ mit Gitarre. Mit Wachsen des Chores, hinzugewonnenen Männerstimmen und Begleitband klingt das Repertoire zunehmend vielseitiger.

Ahnen „The BossHoss“ oder etwa Axel Bosse, dass es einen Chor an der Müritz gibt, der mit mehrstimmigem Chor, Saxophon, Flöte und Klarinette, Klavier, Gitarre, Bass und Cajon ihre Musik ins Chorgewand gesteckt hat und nun damit auf Tour geht? Prinzip des heartCHORs ist es, von jedem Künstler nur ein Werk in das Repertoire aufzunehmen. Als neuestes Stück wird es in Mirow „Please tell Rosie“ zu hören geben. Das Publikum darf sich auf einen bunten, abwechslungsreichen Abend freuen und darf sich sicher sein, singend eingebunden zu werden.

Singen macht Spaß. Gemeinsam zu singen macht noch mehr Spaß. Am schönsten ist es jedoch im heartChor zu singen, denn das ist pure Lebensfreude – Popmusik von Herzen eben, finden die Ensemblemitglieder. Der Eintritt zum Konzert ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte eingesammelt.

Advertisements