Schlagwörter

, , ,

Peter Hocke, von mir zu einem Selfie überredet.

Mein Freund und Nachbar Peter Hocke hat eine tolle Idee, bei deren Umsetzung ich ihn gern unterstützen möchte. Der Wesenberger Lehrer und Hobbymaler, dessen Bilder auch mein Haus schmücken, möchte in der Woblitzstadt einen Mal- und Zeichenzirkel aus der Taufe heben.

Dazu hat Peter Hocke mit Hannelore Westfalen von der Villa Pusteblume gesprochen, die einen Raum für den Zirkel zur Verfügung stellt. Hier können die Bilder auch ausgehängt und verkauft werden. Immer montags soll in gemütlicher Runde zusammengekommen werden. „Gemeinsam macht es doch mehr Spaß als zu Hause im stillen Kämmerlein“, ist sich der Wesenberger sicher.

Dabei geht es dem Organisator, der sich hauptsächlich der Aquarellmalerei verschrieben und auch schon ausgestellt hat, unter anderem um den fruchtbringenden Austausch über die unterschiedlichen künstlerischen Techniken. Hausherrin Hannelore Westfalen würde für das eine oder andere stimulierende Getränk sorgen.

Start soll am 9. Oktober von 19 bis 21 Uhr sein. Alle, die Interesse am Malen und Zeichnen haben, sind eingeladen. Anmeldung und Auskünfte bei Peter Hocke unter Telefon 039832 21348, oder einfach hinkommen.

Advertisements