Schlagwörter

, , ,

Die Nachfrage nach Motorsägen-Lehrgängen in unserer holzreichen Region lässt nicht nach. Daher bietet die Leea-Akademie, die sich hier bereits spezialisiert hat, einen weiteren Kurs an. Wer also noch keinen Motorsägenschein zum Fällen und Aufarbeiten von Schwachholz besitzt, kann ihn beim Lehrgang am 13. und 14. Oktober im Landeszentrum für erneuerbare Energien M-V (Leea) in Neustrelitz erwerben.

Dieser Lehrgang für Brennholzselbstwerber, der sogenannte „Kleine Motorsägen Lehrgang“ befähigt zum Bearbeiten von Holz in jeglicher Stärke und zum Fällen von Schwachholz mit einem Durchmesser von max. 20 cm auf Brusthöhe (1,30 m über dem Boden). Am Freitag, den 13. Oktober, geht es im Leea um die theoretischen und sicherheitstechnischen Fragen. Daneben werden Motorsägen und Zubehör vorgestellt. Am Samstag, den 14. Oktober, wird dann im Wald in der Nähe von Neubrandenburg das Fällen und Aufarbeiten praktisch geübt.

Wer also an einem solchen Lehrgang teilnehmen will, kann sich gern mit der Leea Akademie in Verbindung setzen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung ist ab sofort bis Montag, den 9. Oktober, bei Cordula Neumann unter Telefon 03981 4490105 oder akademie@leea-mv.de möglich.

Advertisements