Schlagwörter

, , , ,

Wegen Beschädigungen und Verunreinigungen im Stadtpark Altstrelitz hat sich die Kirchgemeinde bereits wiederholt an die Stadt und die Polizei wenden müssen. In einem Schreiben an das Rathaus hat die Gemeinde jetzt mitgeteilt, dass sie sich mit Pflege und Bewirtschaftung eigener Flächen und zum Teil der Gebäude und baulichen Anlagen überfordert sieht. Insbesondere betreffe dies das Kriegerdenkmal vor der St. Georgs-Kirche in Altstrelitz und die Baumpflege sowie die Unterhaltung des kirchlichen Teils des Stadtparks.

Wie Bürgermeister Andreas Grund auf der jüngsten Stadtvertretersitzung mitteilte, sollen dazu demnächst Gespräche geführt werden. Eine Übernahme der Teilfläche bedeute aber auch Kosten für die Stadt und damit für die Allgemeinheit und werde daher nicht favorisiert. Vielleicht gelinge es, zwischen der Stadt, der Kirchgemeinde und der Allgemeinheit einen Kompromiss zu finden, z.B. eine Parkordnung, und deren Einhaltung auch durchzusetzen.

Advertisements